slide 1

Intelligente Parkplatzsoftware von HeavenSoft

slide 2

Auch speziell auf die Bedürfnisse von Langzeitparkräumen an Flughäfen und Kreuzfahrtterminals zugeschnitten

slide 3

Revolutioniert die gesamte Bewirtschaftung und die Verwaltung von Parkplätzen

App-AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen “easy parkin-APP“

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich
(1) Die HeavenSoft GmbH (nachfolgend: „Anbieter“ oder „wir“ genannt) ist Entwickler der easy parkin-APP, einer mobilen Applikation zur Nutzung auf Smartphones und Tablet PCs (nachfolgend: „APP“ genannt).

(2) Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen sind die Grundlage der Nutzung der APP durch Kunden.

(3) Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen AGB nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

§ 2 Vertragsschluss
Ein Vertrag über die Nutzung der APP kommt dadurch zustande, dass der Kunde die APP im jeweiligen APP-Shop (z.B. APP Store) herunterlädt.

§ 3 Gebühren / Vertragsverlängerung
(1) Die APP wird für die gesamte Laufzeit kostenfrei zur Verfügung gestellt.

(2) Wenn die Nutzung der Software nicht bis spätestens 3 Monate vor Laufzeitende gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag um jeweils ein weiteres Jahr.

(3) Der Kunde hat die Möglichkeit sogenannte In-APP Käufe zu tätigen. Hierbei handelt es sich um kostenpflichtige Zusatzleistungen die in der APP näher beschrieben sind. Die Bezahlung für diese In-APP Käufe werden über den APP-Shop (z.B. APP Store) abgewickelt. Es gelten hierfür die jeweiligen AGB des APP-Shop Anbieters

§ 4 Nutzung der APP
(1) Der Kunde kann nach Registrierung unter wahrheitsgemäßer Angabe seines Namens die APP nutzen. Inhalt der APP ist die Buchung bzw. Reservierung von Parkplätzen in Parkhäusern die Software des Anbieters verwenden.

(2) Zur Buchung von naheliegenden Parkplätzen wird der aktuelle Standort des Kunden geortet.

(3) Bei der Buchung eines Parkplatzes werden die Daten des Kunden (Name, Buchungscode, amtliches Kennzeichen und ggf. Fahrzeugmarke und Typ) an den externen Parkhausbetreiber übermittelt.

(4) Die Nutzung der APP erfordert einen Internetzugang des Kunden. Der Internetzugang gehört nicht zum Leistungsumfang des Anbieters.

§ 5 Rechte und Pflichten des Anbieters
(1) Der Anbieter stellt lediglich die APP zur Vermittlung von Parkplätzen zur Verfügung. Der Anbieter wird insbesondere nicht Vertragspartner bzgl. der Anmietung des Parkplatzes. Ein solcher Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Parkhausbetreiber zustande.

(2) Der Anbieter haftet nicht für die technische Nutzbarkeit. Insbesondere kann es aufgrund von Kapazitätsgrenzen, Sicherheitsanforderungen und Wartungsarbeiten zu zeitweiligen technischen Ausfällen kommen.

§ 6 Haftung
(1) Soweit sich aus diesen AGB einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

(2) Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur
a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

(3) Die sich aus Abs 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Das gleiche gilt für Ansprüche des Kunden nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht in einem Mangel besteht, kann der Kunde nur zurücktreten oder kündigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Ein freies Kündigungsrecht des Kunden (insbesondere gem §§ 651, 649 BGB) wird ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen.

§ 7 Schlussbestimmungen
(1) Die Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ein Verbraucher aus einem anderen Staat als der Bundesrepublik Deutschland kann sich stets auch auf zwingende Verbraucherschutzrechte des Staates berufen, in dem er sich gewöhnlich aufhält.

(2) Sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Soweit diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Regelungslücken enthalten, gelten zur Ausfüllung dieser Lücken diejenigen rechtlich wirksamen Regelungen als vereinbart, welche die Vertragspartner nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen des Vertrages und dem Zweck dieser Allgemeinen Lieferbedingungen vereinbart hätten, wenn sie die Regelungslücke gekannt hätten.

(4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages einschließlich der Vereinbarung der Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses bedürfen der Schriftform.

 

Download AGB

Kontaktieren Sie uns

  • Montags-Donnerstags:
    06.30 Uhr - 15.30 Uhr
  • Freitags:
    06.30 Uhr - 12.00 Uhr

Telefon: +49 (0) 40 5 247 497 - 50

Kontaktformular

Download Fernwartungstool

Download Zertifikat Inititiative Mittelstand